Fandom


Accessories-text-editor
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen die entsprechenden Belege!
Hilf Halopedia, indem du die fehlenden Quellen nachträgst. Ratschläge dazu findest du hier (engl.) oder in der Wikipedia.
"Ein Gott, der Werkzeuge erschafft, ist trotzdem ein Gott. Es steht uns nicht zu, Erwartungen an den göttlichen Willen zu knüpfen oder seine Absichten zu hinterfragen."
– Avu Med 'Telcam


Avu Med 'Telcam
Biographische Informationen
Spezies Sangheili
Heimatwelt Sanghelios
Geburtsdatum Unbekannt
Todesdatum Unbekannt
Ära Allianz - Menschen Krieg, Krieg der Türme
Physische Informationen
Geschlecht Männlich
Größe 2,40m
Augenfarbe Schwarz
Militärische Informationen
Zugehörigkeit
Rang
  • Feldmeister(Allianz - Menschen Krieg)
    • Dolmetscher
  • Sprecher der ewigen Wahrheit
Waffe(n) Partikelschwert
Ausrüstung Goldenen Kommando-Kampfharnisch
Fahrzeug(e) Unbekannt
Besondere Ereignisse
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren


Avu Med 'Telcam oder auch beim ONI "Bischof" genannt, ist ein Sangheili und war während der Ära des Allianz Imperiums ein Feldmeister und diente seinem Schiffsmeister als Dolmetscher. Danach wurde er der Anführer der Sangheili-Splittergruppe Diener der ewigen Wahrheit, die im Krieg der Türme eine wichtige Rolle spielte.

BiographieBearbeiten

Allianz - Menschen KriegBearbeiten

'Telcam hat während des Allianz-Menschen Krieges viele Sprachen der Menschen schreiben und sprechen gelernt, was dazu führte das er von seinem Schiffsmeister, trotz seines hohen Ranges, als Dolmetscher zum übersetzten der menschlichen Sprache eingesetzt wurde. Kurz vor dem Ende des Krieges, als der Gebieter Thel 'Vadam Mithilfe der Menschen die Lügen der San 'Shyuum aufdeckte, glaubte 'Telcam die Aufdeckung durch 'Vadam und dankte auch den Menschen für ihre Beihilfe. Jedoch hielt ihn das nicht davon ab die Blutsväter, die Götter der Allianz, weiterhin zu verehren und als Götter anzusehen, deren Prophezeiungen nur falsch durch die San 'Shyuum übersetzt wurden.

Krieg der TürmeBearbeiten

Nach dem Ende des Krieges kritisierte 'Telcam den Gebieter wegen dessen menschenfreundlichen Politik und ketzerischen Äusserungen und stellte sich gegen ihn, als dieser versuchte das politische Oberhaupt der Sangheili zu werden. Daraufhin begann er, heimlich in einem Blutsvätertempel im Stadtstaat Ontom einen Widerstand aus gläubigen Mitgliedern der Sangheili und vereinzelten ehemaligen Mitgliedern von Allianz-Spezien aufzubauen. Diese Ansammlung hoch religiöser Ex-Allianzler nannte sich von nun an Diener der ewigen Wahrheit, wobei 'Telcam als Anführer und Sprecher bei anderen Splittergruppen fungierte. Da 'Telcam und die Diener der ewigen Wahrheit nach wie vor an den Glauben um die Große Reise festhielten, sollte der Gebieter Thel 'Vadam ihrer Ansicht nach für seine Behauptungen, die Blutsväter seien keine Götter, sterben und zum Schweigen gebracht werden. Da die menschenfreundlichen Methoden des Gebieters vielen Sangheili missfiel, erhielten die Diener der ewigen Wahrheit auch von nicht religiös motivierten Sangheili starke Unterstützung durch Freiwillige, wie etwa dem Staatsherren Jul 'Mdama, die eine starke Gruppierung wie die Diener der ewigen Wahrheit als Chance für einen erfolgreichen Putsch gegen den Gebieter sahen, auch wenn diese allgemein als religiöse Fanatiker verschrien sind.

Trotz der starken Bewegung, die 'Telcam durch seine begnadeten rethorischen Künste auslöste, fehlten ihm anfangs die Mittel, um eine echte Bedrohung für den Gebieter darzustellen. Doch als er auf das ONI, dem militärischen Nachrichten Dienst der Menschen traf, kamen er und Captain Osman auf die Übereinkunft das wenn das ONI ihm Allianz-Waffen liefere, dafür er die Menschheit für alle Zeit in Ruhe ließe sollte er den Krieg der Türme gewinnen. Bei dem ersten Gespräch waren ihm auch seine Englisch-Kenntnisse von Nützen, die aber eigentlich nicht gebraucht wurden da der menschliche Dolmetscher, Professor Phillips erschreckend gut Sangeili sprach, woraufhin 'Telcam anfing Phillips auf eine gewisse Weise zu mögen. Das ONI stellte nun das Kilo-Five zusammen, ein Team aus absoluten Spezialisten auf ihren Gebieten, das 'Telcam regelmäßig auf der ehemaligen menschlichen Kolonie New Llanelli Waffen liefern sollte. Damit keiner von 'Telcams Glaubensbrüdern glauben konnte das er in irgendeinen Bund mit den Menschen stünde, nahm er auf seinen Reisen nach New Llanelli nur seine engsten Vertrauten und einen Trupp Freischaffender Jiralhanae mit, da diese es nich wagen würden ihn zu verraten. Mit diesen Waffen begann 'Telcam eine gigantische Meuterei- und Enterungsaktion auf Kriegsschiffen im gesamten ehemaligen Allianzsektor, damit dies nicht großartig auffiel, geschah dies nur bei Fregatten und anderen kleinen Schlachtschiffen, mit denen er vorhatte die Flotte des Gebieters über Sangheilios zu zerstören.

CharakterBearbeiten

PhysiologischBearbeiten

Avu Med 'Telcam hat in etwa die Durchschnittsgröße eines Sangeili, hat schwarze Augen, eine lila stichige Haut und trägt darüber die goldene Rüstung eines Sangheili-Feldmeisters. Laut Captain Osman riecht er stark nach Leder, nicht unangenehm, was in etwa den Sitzen eines neuen Wagens entspricht, sein Atem riecht nach Hundefutter und er spuckt sein gegenüber immer unabsichtlich voll wenn er "versucht" ein menschliches "F" auszusprechen, ansonsten kann er ihrer Meinung passabel Englisch reden. Desweiteren geht sie davon aus der er viermal so viel wiegt wie sie, was immens schwer für einen Sangeili währe, jedoch wohl an der Rüstung des Sangheili liegt.

PsychologischBearbeiten

Er scheint ein erfahrener Veteran zu sein, welcher an seinem Glauben festhält und bereit ist, dafür zu töten, wenn jemand diesen bedroht, deswegen will er auch 'Vadam hängen sehen. Da überrascht es zusätzlich, da er mit den ehemals erklärten Feinden der Götter, den Menschen handelt. Da dies jedoch in seinem Gewissen mit den Wissen getilgt wird das die San 'Shyuum nur Lügen verbreitet haben, scheint es ihm in Ordnung zu sein nach seinem geglückten Putsch, diese in Ruhe zu lassen, vorausgesetzt diese haben bis zum Schluss nur mit ihm kooperiert. Obwohl Zeloten den Ruf haben eher ungehalten und kampfsüchtig zu sein, ist 'Telcam sehr besonnen und handelt überlegt, nahezu eines perfekten Strategen der sich in alle Richtungen absichern will.

Zusätzlich scheint 'Telcam ein sehr intellektueller Sangheili zu sein, der jedoch auch gottesfürchtig ist da er seinen Wissensdurst nicht über die unsichtbaren Grenzen seines Glaubens hinweg treten lässt, da er der Meinung ist, dass die Blutsväter und ihre Handlungen nicht hinterfragt werden sollten. Dies trifft aber nicht nur auf die Sangheili Kultur zu, da er nämlich in einem Gespräch mit Osman die Auferstehung Jesus Christus mit der der Blutsväter verglich, was davon zeugt das er sich entweder mal für die menschliche Hintergründe interessierte oder aber versuchte Schwächen in ihrem Glauben zu finden. Zudem ist 'Telcam ein begnadeter Redner und vermag so die Massen für sich und seine Sache zu begeistern, auch wenn er vergleichsweise sachlich bleibt.


QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.