FANDOM


Krieg-Ära
Charybdis IX
Astronomische Informationen
Position Innere Kolonien
Physische Informationen
Durchmesser unbekannt
Historische Informationen
Spezies Menschen
Technologiestufe Stufe 3
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Carybdis IX war eine innere Kolonie, die während des Allianz-Menschen Krieges von der Allianz angegriffen und verglast wurde.

ÜberblickBearbeiten

Charybdis IX war eine von einem Bergbauunternehmen gegründete und kontrollierte Kolonie. Da die Firma auf Charybdis IX eine Monopolstellung hatte, wurden die Arbeiter praktisch versklavt. Daher kam es zu einer Rebellion, bei welcher die Aufständischen mit modifizierten Allianz-Waffen von der Kig-Yar unterstützt wurde. Da das einen Verstoß gegen das neu in Kraft getretene Cole-Protokoll darstellte, versuchte der MND dies zu unterbinden. Aus diesem Grund flog die UNSC Midsummer Night nach Charybdis IX, um dort einen vorgetäuschten Waffendeal durchzuführen. Der MND wollte so herausfinden, von wo die Allianz-Waffen herkamen. Dieser scheiterte jedoch, weshalb die MND-Agenten und Lieutenant Keyes fliehen mussten. Dabei wurde der Pelican, der sie evakuieren sollte, mit RPG-7 abgeschossen. Lieutnant Keyes tötete in dieser Mission das erste mal einen Menschen, in dem er in Hass und Wut auf Kincaide schoss, zuerst mit einer Pistole in die Schulter, dann mit dem Plasmagewehr in den Fuss und den Kopf der Person. Die Überlebenden retteten sich auf ein Dach, wo sie sich verschanzten, bis sie von OASTs befreit und evakuiert werden konnten. Kurz danach verglaste die Allianz Charybdis IX.


TriviaBearbeiten

  • Charybdis ist ein gestaltloses Ungeheuer aus der griechischen Mytologie.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.