FANDOM


Blutsväter-Ära

Die Geas ist eine Gensequenz, die von den Blutsvätern entwickelt wurde und die es dem Besitzer bzw. Träger der jeweiligen Geas ermöglicht, die Persönlichkeit einer Person zu beeinflussen und sogar die Persönlichkeit einer verstorbenen Person am Leben zu erhalten. Meistens wurden nur außergewöhnliche Personen wie Forthencho, den Herrn der Admiräle, "implantiert". Sie basiert auf der DNS der Menschen, für die die Blutsväter ein sehr viel tieferes Verständnis entwickelt hatten als die Menschen selbst.

ÜberblickBearbeiten

ErzeugungBearbeiten

Da die Menschen zu Chakas Zeiten glaubten, dass die Bibliothekarin die Menschen nach ihrer Geburt "berührt", ist davon auszugehen, dass nur Lebensforscher die Möglichkeit hatten, ein Geas zu erschaffen. Wahrscheinlich ist aber, dass nur die größten und besten von ihnen, die sogenannten Lebensformer, über diese Technologie verfügten.

WirkungBearbeiten

Die Wirkung eines Geas kann sehr unterschiedlich sein. Einerseits sind sie dafür bekannt, das Wissen und die Erfahrung großer Persönlichkeiten zu konservieren, andererseits sind sie auch für die Pläne der Lebensformerin nützlich, da sich häufig bestimmte Geassequenzen nur aktivieren, wenn der Träger am richtigen Ort zur richtigen Zeit ist ( z.B. Chakas, als er Sternengeborener Der-Dauerhaftes-erbaut zum Kryptum des Didaktikers führt).

Andere mögliche GeasBearbeiten

Ob jeder Mensch eine Geas besitzt oder ob es an der nahen Verwandtschaft von Blutsvätern und Menschen liegt: Fakt ist, dass nur Menschen bzw. Reclaimer die Installationen abfeuern können und beim Gebrauch von Kontrollelementen instinktiv wissen, wie sie zu bedienen sind.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.