Fandom


UEG-ÄraKrieg-Ära
Laden
Laden Frachter
Allgemeine Informationen
Hersteller unbekannt
Typ unbekannt
Klasse Frachter der Parabola-Klasse
Erste Sichtung 2489
Letzte Sichtung 2525
Künstliche Intelligenz unbekannt
Technische Spezifikationen
Hyperraumantrieb Shaw-Fujikawa Überlichtantrieb
Bewaffnung unbekannt
Ladungskapazität Nahrung und Wasser für eine ganze Stadt.
Militärische Informationen
Zugehörigkeit
Rolle Frachttransporter
Kommandant(en)
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Die Laden, Registrierungsnummer F-0980W, war ein Frachter der Parabola-Klasse der ursprünglich unter der Kommando der Colonial Military Administration stand und später den Eridanus Rebellen gehörte.

GeschichteBearbeiten

Die Laden stand ursprünglich unter dem Kommando der Colonial Military Administration und wurde zum neuen Einsatzort des Lieutenant Junior Grade Otto Seinmann, nachdem dieser befördert wurde.[1] In den folgenden 30 Jahren wurde das Schiff jedoch privatisiert und 2525 von den Eridanus Rebellen als Frachttransporter genutzt.[2]

Der Frachter agierte nach seiner Übernahme durch die Rebellen vorallem im Eridanus-System und stand dort im andauernden Pendelflug zwischen dem Planeten Eridanus II und Eridanus Secundus, der Hauptbasis der Rebellen. Während dieser Zeit wurde die Laden von einem Mann kommandiert, der vom United Nations Space Command offiziell für tot gehalten wurde, da er, angeblich, in der Operation: TREBUCHET getötet wurde.[2]

Am 14. September 2525 inflitrierte ein Einsatzteam von fünf SPARTAN-II Soldaten, getarnt als Besatzungsmitglieder des Frachters, die Laden, um so zum Rebellenstützpunkt Eridanus Secundus zu gelangen. Nachdem der Frachter den Asteroiden erreichte und dort Wasser, Nahrungsmittel und Luxusgüter entlud, verließen auch die Spartaner das Schiff, was danach mit dem Frachter geschah ist unbekannt.[3]

QuelleBearbeiten

  1. Halo Evolutionen: Kurzgeschichten aus dem Halo-Universum Seite 449
  2. 2,0 2,1 Halo: Die Schlacht um Reach Seite 90
  3. Halo: Die Schlacht um Reach Seite 96- 100
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.