Fandom


M71 Luftabwer-Geschützturm
Vulcan aa turret1
Produktinformation
Hersteller Misriah Armory
Typ Vulcan Luftabwehrgeschütz
Modell M 71
alternative Bezeichnung Scythe
Technische Spezifikationen
Größe ca. 4m hoch
Munitionstyp 20x102mm HEI/ AP
Feuermodus Vollautomatisch
Reichweite Hoch
Operationstyp Stationäre Verteidigung
Gebrauch
Fraktion

UNSC

Ära Allianz- Menschen Krieg
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Der M71 Luftabwehr-Geschützturm, auch als Scythe bezeichnet, ist ein automatisches Waffensystem zur Luftabwehr, das von Misriah Armory konzipiert und hergestellt wurde.[1]

ÜbersichtBearbeiten

Der Geschützturm ist eine ca. 4m hohe, vollautomatische Waffenplattform, die mit der 6 läufigen Vulcan-Kanone zur Luftabwehr und zur Abwehr gegen leichtgepanzerte Fahrzeuge eingesetzt wird. Dabei kann der Geschützturm durch die Sensoren, die auf dem Geschütz montiert sind, Ziele eigenständig anvisieren, analysiern und bekämpfen. Der Geschützturm ist als mobile Waffe entwickelt worden, um dort eingesetzt zu werden, wo er benötigt wird. Die Kanone wird durch eine 1.000-Schuss-Galilean-Trommel geladen. Normale Vulcan-Geschütze können bis zu 6.000 Schuss in der Minute verschießen. Jedoch ist die Kadenz dieser Ausführung enorm gedrosselt, was vielleicht an dem relativ kleinem Magazinvorrat liegt. Dies wird aber durch die enorme Feuerkraft wieder wett gemacht. Der Luftabwehr-Geschützturm kann beinahe mühelos einen Allianz Phantom abschießen.

MechanikBearbeiten

Der Geschützturm basiert auf der Gatling- bzw. der Vulcan-Waffentechnik. Dabei wird jeder Lauf einzeln geladen, wenn er die oberste Position erreicht hat. Die Läufe drehen sich permanent, dabei wird immer nur ein Lauf in den Feuermechanismus eingebunden. Wenn Lauf 1 geladen wurde, dreht er sich, bis er zur Feuerposition gelangt, dann wird die Patrone gezündet und das Projektil tritt aus dem Rohr aus. Dabei drehen sich die Läufe weiter und Lauf 2 wird geladen und abgefeuert. Dies passiert mit allen Läufen bis Rohr 6. Dann befindet sich Rohr 1 wieder an der Ladeposition und der Vorgang wird bei allen Rohren wiederholt. Sobald die geladene Patrone gezündet wurde wird die leere Hülse aus der Waffe ausgeworfen. Da nicht mehr nur ein Rohr, wie bei normalen Schusswaffen, diesen Lade- und Schussvorgang alleine übernimmt, wird dadurch die Kadenz massiv erhöht. Der Geschützturm verwendet 20x102mm HEI/AP (High-Explosive Incendiary/ Armor Piercing) Munition.

EinsatzBearbeiten

Diese Geschütztürme kommen beim Schutz vieler UNSC Anlagen zum Einsatz. Am häufigsten wurde der Turm jedoch während der Schlacht um Reach eingesetzt, was vielleicht den Hintergrund hat, dass diese Modelle auch auf Reach hergestellt wurden. Unter anderem wurden die Geschütztürme zur Verteidigung der Schwertbasis und der Startrampen der Sabre's auf Reach verwendet, genauso wie in New Alexandria.

GalerieBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Halo: Reach Kampagnenmission MND Schwertbasis


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.