M9520 Self-Guided Munitions Launcher/ Arm Mounted
M9520 1.jpg
Produktinformation
Hersteller unbekannt
Typ Raketenwerfer
Modell 9520
Technische Spezifikationen
Größe Groß
Schaden Groß
Munitionstyp 35mm Selbstgesteuerte Raketen
Magazinkapazität 5
maximale Munition unendlich (Spiel)
Feuermodus
  • Semiautomatisch
  • Vollautomatisch
Feuerrate Gering - Mittel
Geschwindigkeit Mittel
Genauigkeit Mittel
Reichweite Weit
Operationstyp
  • Ungelenkter Beschuss
  • Zielsuchender Beschuss
Gebrauch
Fraktion UNSC
Ära Nachkriegszeit
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Der M9520 Self-Guided Munitions Launcher/ Arm Mounted ist ein Raketengeschütz und die Sekundärbewaffnung des Mark IX Armor Defense System.[1]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der M9520 Raketenwerfer ist eine Abschussvorrichtung für 35mm Self-Guided Munition, also selbstgesteuerten Raketen. Dieser Werfer ist ausschließlich am linken Arm des "Mantis" montiert und zur Bekämpfung gepanzerter Ziele konzipiert. Der Werfer verfügt über 5 Rohre in denen die einzelnen Raketen gelagert werden. Der M9520 kann diese Raketen sowohl im ungelenkten als auch im zielsuchenden Modus abfeuern.

Mechanik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mechanik hinter dem Werfer ist sehr Simpel. Die einzelnen 35mm Raketen befinden sich in Absuchssvorrichtungen am Waffenarm und können vom Schützen einzeln oder im Verbund verschossen werden. Dazu werden die Raketentriebwerke vorgeheizt bis alle Geschosse feuerbereit sind. Der Schütze kann diesen Prozess auch abkürzen indem er die aktuell feuerbereiten Raketen verschießt. Dann werden nur die Raketen verschossen die zu dem Zeitpunkt einsatzbereit waren. Zusätzlich kann der Schütze Ziele auch gezielt beschießen. In dem Fall werden die Raketen nicht, wie im normalem Modus, ungelenkt abgefeuert sondern suchen sich eigenständig ihr Ziel. Die Manövrierbarkeit der Raketen ist jedoch begrenzt. Sobald alle Raketen verschossen wurden lädt die Waffe automatisch nach.[2]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.