Fandom


Projekt HAYABUSA

Bei der MJOLNIR/Hayabusa-Variante (Auch "Hayabusa" genannt) handelt es sich um eine Version der MJOLNIR Energieangriffspanzerung Mark VI.

EntwicklungBearbeiten

Die Hayabusa Variante ging aus dem Projekt HAYABUSA der Ideenschmiede RKD hervor. Diese hatten Parallel zum MJOLNIR Projekt ebenfalls an der Selbstversorgung von Exoskeletten mit Energie gearbeitet.

Nach der Vorstellung ihres Entwurfs wurde die Ideenschmiede in das MJOLNIR-Projekt eingebunden, dort entwickelten sie auch die Hayabusa Variante.

MerkmaleBearbeiten

Die Hayabusa Variante zeichnet sich durch die Einbeziehung neuster Materialen aus. Sie ist dadurch um fast ein drittel Leichter als andere Rüstungen der gleichen Panzerungsgeneration.

Das Design der Rüstung ist Japanisch und an die alten Samurai angelehnt. Diese waren damals dazu gedacht beim Feind Angst zu erwecken. Die Rüstungen bestanden aus Verschiedenen sich überlappenden Teilen um Projektiele abzuwehren.

Der Helm der Rüstung zeichnet sich vor allem durch sein sehr kleines Visier aus. Er hat auch sieben von ihm ausgehende eckige Spitzen. Die bei jeder Rüstungsfarbe silbern bleiben. Der hintere Teil des Helms ist von einem Starken Nackenschutz geprägt.

Die Schultern zeichnen sich durch die Anlehnung an die alten Samurai Rüstungen aus und sind wie diese Disignt. Hier fallen vor allem die sich überlapenden Rüstungsteile auf.

Trivia Bearbeiten

  • Die Rüstung wurde nach dem Protagonisten der Ninja Gaiden Reihe Hayabusa benannt und disignt. Damit wollten die Entwickler ihre Wertschätzung gegenüber diesem Spiel ausdrücken.

QuelleBearbeiten

1. Halo 3

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.