Fandom


EVAArmor

Die MJOLNIR-Energieangriffspanzerung/(V), auch EVA (Extra-Vehicular Activity)[1] ist eine Version der MJONLIR-Energieangriffspanzerung, welche für den Einsatz in niedriger Gravitation und im Weltall konzipiert wurde.

Merkmale und FunktionBearbeiten

Die EVA wurde speziell für Einsätze im luftleeren Raum entwickelt. Die Rüstung hat weniger Ecken und Kanten und kann sich selbst versiegeln um den Träger zu schützen, sollte der Anzug von kleineren Projektilen getroffen werden.

Der Helm besitzt ein großes Sichtfenster, um vermutlich nicht die Orientierung zu verlieren. Die Panzerung besitzt mehrere Anschlüsse an der Brust, um sich vermutlich an Gegenstände zu koppeln und so nicht den Halt zu verlieren.

Entwicklung und GeschichteBearbeiten

EVA GENII

Die Panzerung wurde parallel zum UNSC OF892/EVA Booster-Frame, nach dem sogenannten Summa Deep Space Vorfall entwickelt. Der Grund dafür waren die bei diesen Vorfall gesammelte Daten. Die Entwicklung fand in Lister, Aigburth auf Ganymede bei der Niedrig-Gravitation-Einrichtung statt.[1]

Wann die Rüstung in Serie produziert wurde ist zwar unbekannt, jedoch existierte schon zumindest 2525 ein erster Prototyp für die Mark IV Panzerung.[2]

Im Jahre 2551 wurde die Rüstung auf die Mark V geupgradet.[3] Auch auf die Mark VI wurde die Panzerung ein weiteres mal angepasst.[1]

TriviaBearbeiten

  • Der SPARTAN Emile-A239 verwendete eine spezielle Panzerung welche als EVA [C] bezeichnet wurde. Dabei bedeutet das C wahrscheinlich "Custom".

QuelleBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Halo 3 Rüstungsbeschreibung
  2. Halo: The Fall of Reach The Covenant
  3. Halo: Reach Waffenkammer
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.