FANDOM


"Und kommst du damit klar?"
"Womit sollte ich denn nicht klarkommen?"
"Halsey wiederzusehen, jetzt, wo wir alles über sie wissen."
"Ich bin ein Spartaner. Ich werde meine Pflicht erfüllen."
– SSGT Geffen zu Naomi.


Naomi Sentzke
Naomi Sentzke
Biographische Informationen
SPARTAN-Tag SPARTAN-010
Heimatwelt Sansar
Geburtsdatum 15.09.2511
Ära
Physische Informationen
Geschlecht Weiblich
Größe Mehr als 2 Meter
Haarfarbe Platinblond
Augenfarbe
  • Graublau[1]
  • Blaue Packeisaugen(Beloi)
Kybernetik Neural Interface
Militärische Informationen
Zugehörigkeit
Rang Petty Officer
Klasse Class I: 2525
Besondere Schlachten
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Naomi Sentzke, überall nur bekannt als Naomi-010, war Mitglied des SPARTAN-II Programmes. Sie hat während des Allianz - Menschen Krieges gedient und war eine der wenigen Spartans die diesen überlebten. Danach wurde sie zum Kilo-Five versetzt, einer Spezialeinheit des ONI, dem militärischen Nachrichtendienst der Menschheit.

CharakterBearbeiten

PhysiologischBearbeiten

Naomi ist eine über 2 Meter große Spartanerin mit extrem blasser Haut, platinblonden Haaren und graublauen Augen, die von Corporal Beloi auch blaue Packeisaugen genannt wurden, außerdem hat sie stetig einen undeutsamen Gesichtsausdruck, der in vielen Situationen nichtmal von ihrem besten Freund Beloi gedeutet werden kann. Wegen ihres extrem auffälligen Aussehens, wurde sie schon von Staff Sergeant Geffen als Walküre und von Beloi als Eisprinzessin bezeichnet.

PsychologischBearbeiten

Naomi ist wie viele andere Spartans auch, sehr verschlossen anderen gegenüber, und kann dadurch problemlos ihre Emotionen und Meinungen zu Gesprächen verbergen. Sie zeigt sich in vielen Situationen extrem standhaft, jedoch merkt man auch das sie die Mitglieder des Kilo-Five sehr gern hat, da sie sich immer Sorgen macht wenn sie in heiklen Situationen sind und sie ihnen nicht helfen kann. Dabei scheint Vasily "Vaz" Beloi, den sie manchmal aus unbekannten Gründen Vasya nennt, am meisten zu mögen, da sie es immer sehr zu schätzen weiß wenn er mit ihr redet will wenn sie sich zurückgezogen fühlt und nett zu ihr ist. Das lässt auch darauf schließen weil sie ihm ihre Kindheitakte gegeben hat.

BiographieBearbeiten

KindheitBearbeiten

Naomi Sentzke wurde als Einzelkind des Fabrikarbeiters Staffan Sentzke und dessen Ehefrau auf Sansar geboren. Jedoch wurde sie im Alter von sechs Jahren, auf dem Nachhauseweg von der Schule durch ONI-Agenten entführt, Grund dafür war ihr außergewöhnliches genetisches Profil auf das Dr. Catherine Elizabeth Halsey aufmerksam wurde. Im Zuge dessen wurde sie durch einen kurzlebigen Klon ersetzt, erst waren die Sentzkes wieder glücklich, doch dann wurde ihre Tochter(Klon) schwer krank , und nachdem sie achtzehn Monate im Krankenhaus lag, starb sie. Die Ärzte logen dass es sich hierbei um eine genetische Krankheit handelte.

"Mrs. Sentzke ist besorgt, dass auch ihr nächstes Kind an diesem genetischen Defekt leiden könnte. Daher hat sie um eine Sterilisierung gebeten. Diese Entscheidung stellt eine große Belastung für ihre Ehe dar."
– Dokument über die Auswirkungen dieses Vorfalls.


Sechs Monate danach hat Naomis Mutter Selbstmord begangen, in dem sie sich die Pulsadern aufschlitzte, laut einem Einschub hieß es, die Trauer habe sie dazu getrieben. Staffan Sentzke schaltete nach ihrem Tod die Polizei ein, da er meinte das Mädchen das im Krankenhaus starb, sei nicht seine Tochter, doch da das zu nichts führte hielt er das alles für eine Regierungsverschwörung. Im Zuge des Allianz - Menschen Krieges wurde die Kolonie verglaßt.

SPARTAN-II-ProgrammBearbeiten

Naomi wurde entführt um mit 74 anderen Kindern, die auf ähnliche Umstände entführt und ersetzt wurden, in das SPARTAN-II-Programm involviert zu werden. Wie auch alle anderen Kinder hatte Naomi schreckliche Angst gehabt und wollte unbedigt wieder nach Hause. Es wurde auch Buch über alle Kinder geführt, ob und wie viel sie aßen, wie oft sie weinten, wie oft sie nach ihren Müttern fragten und wie aggressiv und in sich gekehrt sie waren. Das Ziel war es eine Gruppe aus absoluten Supersoldaten zu schaffen, mit der acht Jahre langen primären Militärausbildung durch Franklin Mendez, die jegliche elite Ausbildung von Soldaten überstieg, und dem sekundären Bildungsprogramm durch die KI Déjà das dazu parallel verlief. Nach diesen acht Jahren folgte die Augmentation, die sämtliche Fähigkeiten der Spartans noch um ein vielfaches steigern sollte, diese hatte jedoch eine Überlebensrate von unter 50%, dennoch wurde sie an allen durchgeführt. Offiziell starb der Großteil der Spartans bei der Operation, 33 überstanden diese zu 100% und 12 wurden verkrüppelt.

Jedoch ist nicht bekannt zu welcher Gruppe Naomi gehörte. Sie wurde in der Schlacht um Reach weder namentlich genannt, noch war sie unter den Überlebenden die in der Vorgeschichte der Operation: FIRST STRIKE vom Master Chief gerettet wurden, deswegen und da keine anderen die Schlacht um Reach offiziell überlebt haben könnte man annehmen das sie zur einer Gruppe gehörte die als Tod durch die Operation galten und vom ONI als private Spartans benutzt wurden oder sie fand alleine eine Möglichkeit vor der vollständigen Verglasung zu fliehen. Desweiteren übersteigt die bekannte Anzahl derer die die Operationen überlebten weit mehr als 33.

Krieg der TürmeBearbeiten

Naomi ist die einzig bekannte Trägerin der MJOLNIR Mark VII[2], zwar ist nicht klar ob sie diese schon länger benutzte oder ob dies nur ihre neue Ausrüstung für ihre bevorstehende Mission war, aber es ist das einzig bekannte Modell der Mark VII. Am 26. Januar 2553 wurde sie zusammen mit den drei ODSTs Sergeant Devereaux, Staff Sergeant Geffen, Corporal Beloi, dem Wissenschaftler Professor Evan Phillips, der KI BB und der ONI-Offizierin Captain Osman zur Spezialeinheit Kilo-Five zusammen gestellt um den drohenden Krieg der Türme auf Sanghelios zu beschleunigen. Zu Beginn dieser Mission zeigte sie an Bord der UNSC Port Stanley, dem Schiff des Kilo-Five, ihre Talente im Bereich der Kommunikation- und Waffenbedienung auf Raumschiffen, da ihre Fähigkeiten als Spartan anfangs, außerhalb von Bodenkämpfen, nicht von Nöten war. Captain Osman stellte sich später nochmal privat Naomi vor, da Naomi zwar einen Verdacht hatte, sich jedoch nicht bewusst wer Osman wirklich war. Doch als Osman erklärte dass sie Serin-019 war, eine Spartanerin die die Augmentation nicht überstand, die sie seit ungefähr 28 Jahren nicht mehr gesehen hatte, verspürte Naomi kurz ein Glücksgefühl bis Osman dem Rest von Kilo-Five vom SPARTAN-Programm erzählte. Denn dabei erzählte sie jedes kleine Detail, von was man mit den Kindern im Alter von sechs tat, bis das sie ihr komplettes Leben dem Militär zwangsverpflichtet haben, von diesem Moment an fühlte sie sich von Osman verraten. Während ihrer Reise zum Waffenhandel mit einer Splittergruppe Sangheili, lernte Naomi vor allem zwei Mitglieder des Kilo-Five besser kennen, Lian Devereaux, die Naomi als eine Art Schwester ansah und ihr mit ihrem technischen Wissen bei Modifikationen der Mark-VII Rüstung half, damit Naomi sie besser anlegen konnte. Die zweite Person war Vasily "Vaz" Beloi, der ihr in ihrer Einsamkeit sehr ähnlich war und sich seit der Offenbarung des SPARTAN-Programms um Naomi kümmerte, da dies gegen alles verstieß wofür Vaz in seinem bisherigem Leben gekämpft hat und er eine Art Beschützerinstinkt ihr gegenüber entwickelt hatte. Als die drei ODSTs auf der ehemaligen Kolonie Reynes einen Spion namens Spenser abholten, wurde Naomi nicht von Osman mitgeschickt, da keiner geahnt hatte dass eine Meute Kig-yar auf diese losgehen würde, doch konnte sie mit einem Schuss der Stanley in die Ferne die Kig-yar ablenken, so dass die ODSTs die Außerirdischen töten konnten. In diesem Moment fühlte Naomi seit langem wieder Angst da sie ihre neuen Freunde alleine auf diesen gefährlichen Planeten losziehen lies und da es hätte anders ausgehen können. Einmal als Naomi die neuen Upgrades von ihr und Devereaux an ihrer Mark-VII ausprobieren wollten, kam das ganze Kilo-Five abgesehen von Osman an, um zu sehen wie ein Spartan diese hunderte Kilo schwere Rüstung anlegt, Beloi urteilte von Naomis roten Gesichtsausdruck das sie darüber entweder wütend oder peinlich berührt war, jedoch konnte er sich keins der beiden bei ihr vorstellen. Angekommen auf der ehemaligen Kolonie New Llanelli, begann gleich der Handel zwischen Osman und dem Sangeili Anführer Avu Med 'Telcam, in der Ferne war der misstrauische Sangheili Staatsherr Jul 'Mdama, der diesen für ihn ketzerischen Handel aus sicherer Entfernung beobachtete, doch kam Naomi von hinten angeschlichen und verprügelte den Koloss zu sehr, das ihm dabei Zähne ausfielen und Knochen brachen. Da sie Osman Jul lebend bringen wollte, drückte sie ihr Knie so lange auf dessen Hals bis die ODSTs ihr helfen konnten ihn zur Stanley zu bringen. Einige Zeit danach, im Orbit von Sanghelios, kam es zu der Enterung eines Jiralhanae Schiffes bei der Naomis Hilfe von absoluter Priorität war. Die Schiffs KI der Stanley, Black Box, bestand darauf in ihr Neural Interface in Verbindung mit ihrem Gehirn gesteckt zu werden damit ihre Reaktionsfähigkeit verkürzt werden konnte, sie akzeptierte dies nur weil Osman dem zustimmte und es Spartans nun mal nicht lag Befehle zu verweigern. Danach holte sie BB sofort wieder aus ihrem Kopf raus da sie von der Vorstellung von einer KI im Gehirn nicht im geringsten einverstanden war.

Ganz unerwartet, musste das Kilo-Five seine Mission abbrechen, um eine Gefangennahme einer Kriegsverbrecherin durchführen, die besagte Person war Dr. Halsey, die Frau die aus Kindern machte, was die Spartans heute waren. Desweiteren hatte Osman Naomi Zugang zu ihrer Kindheitsakte gewährt um zu erfahren, was damals vor über dreißig Jahren wirklich geschah, Naomi die Angst vor der Wahrheit hatte, weigerte sich sie zu lesen. Ihre Absicht war es Halsey selbst nach dem warum zu fragen, doch Osman die dafür bekannt war voraus zu denken, hatte natürlich Naomis besten Freund Vaz damit beauftragt die Zelle zu bewachen, der ihr sagte das ihr die Wahrheit vielleicht nicht gefällt.

"Was soll ich tun? Sag es einfach."
"Würdest du dir die Akte ansehen und dann entscheiden, ob ich es wissen sollte oder nicht?"
"Also gut. Falls du wirklich auf mein Urteil vertraust."
"Natürlich tue ich das. Danke, Vasya."
– Naomi schenkt Vaz ihr vollstes Vertrauen.


Beloi las die Akte, aber ob er Naomi von diesem schrecklichen Wissen informierte ist unbekannt. Darüber hinaus war sie zusammen mit dem Kilo-Five einer der Ehrengäste der Gedenkfeier in Kenia im März 2553, dort wurden die Gefallenen des Krieges gegen die Allianz geehrt, darunter auch den Master Chief von dessen Tod sie wie alle anderen Spartans nicht überzeugt war. Ende März wollte Captain Osman ihren Rachefeldzug gegen die Regierung einer Kolonie namens Venezia wahr machen, weil diese für den Tod vieler Menschen verantwortlich waren, deshalb wies sie Spenser, Geffen und Beloi an sich dort unters Volk zu mischen. Doch als Beloi die bekannten Bewohner der Kolonie auf einer Liste ansah, stellte er schockiert fest das sich Staffan Sentzke auf dem Planeten befand.


TriviaBearbeiten

  • Naomi ist schwedischer Abstammung, was auch darauf zurück zuführen ist, dass Sansar vor allem von skandinavischen Kolonisten besiedelt war.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Halo: Glasslands S. 75
  2. Halo: Glasslands S. 285


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.