FANDOM


Emblem-important
An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade jemand.
Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Nach spätestens drei Tagen sollte dieser Baustein wieder entfernt werden.

Ontom ist ein Stadtstaat auf Sanghelios, welcher als einer der ältesten und traditionellsten auf dem Planeten gilt.

ÜberblickBearbeiten

Der Stadtstaat Ontom, welcher sich von Mdama aus über dem Seeweg mit einem Wellen-Skimmer bereits nach einigen Stunden erreichen lässt, gehört zu den älteren Städten auf Sanghelios. Sie genießt großes Ansehen, ist aber mangels Aagrarflächen auf den Import von Gütern wie Nahrungsmittel und Technologie angewiesen. Die Architektur ist stark an die traditionelle Bauweise der Sangheili vor der entstehung der Allianz angelehnt, die Stadt weist aber auch sehr viele hochmoderne Gebäude im Stil der Allianz auf. Ontom will damit einserseits den Stolz auf ihr langes Bestehen zum Ausdruck bringen und andererseits zeigen, dass es reich genug ist, um sich mit Allianzgut zu schmücken und auf einem hohem technologischem Stand zu sein.

Unweit des Marktplatzes mit seinen befplangzen Alleen liegt der Tempel der ewigen Wahrheit, ein Bauwerk der Blutsväter, in welchem die Diener der ewigen Wahrheit unter Avu Med 'Telcam aktiv sind, was in Ontom ein offenes Geheimnis zu sein scheint. Da der Tempel mehr oder weniger im Zentrum der Altstadt liegt, ist anzunehmen, dass die Sangheili diesen als Kultstätte benutzten und Ontom um den Tempel herum gebaut wurde.

Die Bewohner von Ontom werden als sehr eitel und arrogant bezeichnet, da sie sich ihrer hohen Stellung in der Hierarchie von Sanghelios durchaus bewusst sind. So würden sie Bürger anderer niederer Staaten, wie etwa Mdama, keines Blickes würdigen, als wären sie ebenso niederen Standes wie die Jiralhanae, welche in Ontom die Grünanlagen pfegen.

QuelleBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.