Fandom


Sangheili - Jiralhanae Grenzkonflikt
Vorherige Allianz - Menschen Krieg, Großer Bürgerkrieg
Gleichzeitig Krieg der Türme, Reclaimer-Konflikt
Sangheili - Jiralhanae Grenzkonflikt
Beginn um 2558 EndeUnbekannt
Ort Grenzterritorien der Sangheili
Auslösehandlung Hungersnot bei mehreren Clans der Jiralhanae
Parteien
Sangheili Jiralhanae
Anführer
Thel 'Vadam Unbekannt
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Der Sangheili - Jiralhanae Grenzkonflikt war eine Reihe von Gefechten und Überfällen der Jiralhanae auf die entmilitarisierte Zone der Sangheili nach dem Großen Schisma.

VorgeschichteBearbeiten

Nachdem die größeren Schlachten um das Schisma beendet waren und die Jiralhanae sich zurückzogen, besetzten die Sangheili die ehemaligen Grenzgebiete der Jiralhanae und entmilitarisierten diese. Als die Jiralhanae jedoch unter einer großen Nahrungsknappheit litten, überfielen mehrere verschiedene Clans die Grenzwelten und töten dort die Ansässigen Sangheili.

VerlaufBearbeiten

Wie lange der Grenzkonflikt schon anhält, ist unbekannt. 2558 begann sich das UNSC für den Konflikt zu interessieren und sah darin eine Bedrohung für die Erde. Aus diesem Grund suchte es nach einem neuen Anführer für die Jiralhanae, welche eine stabile Wirtschaft und Regierung etablieren konnten. Die Wahl fiel dabei auf den älteren Brute Lydus. Admiral Horatio Temkin organisierte daraufhin ein Treffen zwischen Lydus und Thel 'Vadam, um über einen möglichen Frieden zu beraten. Das Treffen auf Ealen-IV endete jedoch in einen Gefecht zwischen der Restallianz und den Delegierten.[1] Lydus zeigte sich gegen Ende des Gesprächs nicht gerade kooperativ, wodurch das Ergebnis noch aussteht.[2]

QuelleBearbeiten

  1. Halo - Escalation Ausgabe 1
  2. Halo - Escalation Ausgabe 3
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.