FANDOM


"Sarah Palmer. Commander Sarah Palmer, Anführer aller Feuerteams an Bord."
– Sarah Palmer stellt sich Paul Demarco vor.


Sarah Palmer
Palmer 2
Biographische Informationen
Heimatwelt Luna
Geburtsdatum 13. April 2527
Ära
Physische Informationen
Geschlecht Weiblich
Größe
  • 205,7 cm
  • 109.3kg
Haarfarbe Rot-Orange
Augenfarbe Braun
Militärische Informationen
Zugehörigkeit

UNSC

Rang Commander
Waffe(n) M395 DMR
Ausrüstung MJOLNIR PAAS [GEN2] - SCOUT
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Commander Sarah Palmer ist die führende Spartan-IV-Offizierin an Bord der UNSC Infinity[1], die vor ihrem Beitritt in das Programm bei den Orbitalen Absprung-Schock-Truppen diente.[2]

BiographieBearbeiten

Frühe KarriereBearbeiten

Sarah Palmer wurde während des Allianz - Menschen Krieges auf einer Kolonie des United Earth Goverment geboren und verpflichtete sich mit Erreichen der Volljährigkeit beim United Nations Space Command, genauer gesagt bei den Orbitale Absprung-Schock-Truppen. Hierbei führte Palmer 12 Operationen auf acht verschiedenen Planeten aus, wobei die meisten von ihnen hinter feindlichen Linien durchgeführt wurden. Während ihrer zehnjährigen Dienstzeit beim Corps, zeigte Palmer ihr Talent in Hinsicht auf taktisches denken und Menschenführung, wodurch sie innerhalb des Office of Naval Intelligence auf die Liste der potenziellen Spartan-IV Kandidaten kam.[3]

Ihren letzten Einsatz als OAST bestritt Palmer, als sie Admiral Kovalic zusammen mit einer wichtigen KI aus einen umkämpften Außenposten evakuieren sollte. Dabei wurde sie durch einen Typ-33 Nadelwerfer verletzt und musste daraufhin auf die Lazarettstation Lockhart. Als man sich dann dazu entschied, das Projekt zu starten, erhielt Palmer als eine der ersten Personen von Jun-A266 eine Einladung, welche sie sofort zustimmte und war somit eine der ersten Kandidaten des SPARTAN-IV Programm.[4][3]

Enterung der InfinityBearbeiten

Nach dem ersten Training zeigten sich die ersten Spartans noch sehr unerfahren. Bis auf Palmer wurden alle anderen Probanden wie Davis und Scruggs "erschossen".[5]

Alle begaben sich zusammen mit Jun-A266 zur ersten Stippvisite auf die UNSC Infinity und lernten dort Captain Del Rio sowie seinen Stellvertreter Thomas Lasky kennen. Auf dem Weg zur Brücke wurde jedoch Del Rio von einigen Bauarbeitern aufgehalten, welche sich als Aufständische entpuppten. Diese schalteten, unter den Kommando von Isla Zane, die KI Aine ab und übernahmen so das Schiff. Als sie bemerkte, dass eine Spartans sich auf den S-Deck befanden, entzog sie das Deck den Sauerstoff. Die Spartans überlebten jedoch dies, da diese Schon inzwischen ihre MJOLNIR erhalten hatten. Zane schickte daraufhin Truppen auf das S-Deck um die dortigen Spartans auszuschalten. Die Aufständischen wurden jedoch überwältigt.

PalmergegenZane

Palmer im Zweikampf gegen Zane

Nachdem Isla Zane die Aufgabe der Spartans verlangte erkannte Jun diese wieder und warnte davor, dass Zane ein Prototyp des SPARTAN-IV Programms war, welche in den Wahnsinn fiel. Da das Deck abgeriegelt war, begaben sich Palmer und Davis zur Außenhülle der Infinity und kletterten an dieser zur Brücke. Sie brachen durch die Scheibe in den Brückenbereich woraufhin einige Aufständische den Halt verloren und in das Weltall gesogen wurden. Palmer lieferte sich einen Zweikampf mit Zane und veror diesen. Kurz bevor Zane jedoch Palmer töten konnte, trat der zuvor gefangen genommene Del Rio, dank der Spartans und Lasky, auf die Brücke und reaktivierte Aine. Zane und die restlichen Aufständischen wurden daraufhin in das All gesogen, als diese alle Schotten öffnete.[6]

Flucht von RequiemBearbeiten

Aufgrund von hervorragenden Leistungen innerhalb des Programms, wurde sie später zur Kommandantin der Spartan-IV und stürzte zusammen mit der restlichen Besatzung der Infinity auf Requiem ab. Als sich Captain Del Rio dazu entschied, einige Aufklärer in das Dschungelgebiet, in dem die Infinity abgestürzt ist, zu schicken, erhielt Commander Palmer diese Aufgabe zusammen mit Thomas Lasky, einigen weiteren Spartan-IV und mehreren Squads des UNSC Marine Corps. Hierbei wurden jedoch sämtliche D79H - TC Pelicans abgeschossen, so auch der Pelican von Lasky und Palmer, nach dem Absturz verschanzten sie sich zusammen mit den anderen Überlebenden innerhalb eines Blutsvätergebäudes, bis John-117 ihre Position erreichte. Auf die Bitte von Commander Lasky, räumte der Spartan-II eine geeignete Landezone, woraufhin Palmer zusammen mit den Überlebenden und den Verwundeten abgeholt und zurück auf die Infinity gebracht werden konnte.[7]

Nach ihrer Rückkehr auf die Infinity, koordinierte Palmer die Mobilisierung der Gypsy-Kompanie und vermutlich half sie auch bei der Planung zur Abschaltung des Gravitationstrichters.[8] Nachdem die Gypsy-Kompanie es schaffte den Trichter zu zerstören und die Infinity zurück zur Erde aufbrechen wollte, war Palmer anwesend als Cortana auf der Brücke der Infinity ihr fortgeschrittenes Stadium des KI-Wahnsinns zeigte. Nachdem der Master Chief Petty Officer John-117, den Befehl Del Rios verweigerte, die KI auszuhändigen, befahl der Captain dem Commander den Spartan-II festzunehmen, wobei Palmer jedoch zögerte und dieser so die Brücke verlassen konnte.[9]

Zusammen mit der Infinity erreichte Palmer anschließend die Erde und erlebte an Bord des Schlachtschiffes den Angriff des Didaktikers auf die Erde und die daraus resultierende Vernichtung der Mantle's Approach mit.[10]

Rückkehr nach RequiemBearbeiten

"Wir haben sechs Monate gewartet, wir könnten die Teams noch weitere 48 Stunden vorbereiten."
– Commander Palmer bittet Captain Lasky um einen Zeitaufschub für die Requiem-Kampagne.
Palmer Besprechung

Palmer bittet Captain Lasky um einen Zeitaufschub.

Sechs Monate später erhielt die Infinity und somit auch Commander Palmer den Befehl, den wissenschaftlichen Operationen auf Requiem mit militärischer Unterstützung zum Erfolg zu verhelfen, weshalb die Truppenverbände der Spartan-IV mit neuen Rekruten aufgestockt wurden.[11] Nachdem die Infinity das System in dem sich Requiem befand erreichte und das Schiff es schaffte, noch während der Raumschlacht, dutzende Landungsschiffe in die Schildwelt zu schicken, begannen die Spartaner der vierten Generation unter dem Kommando von Commander Palmer mit dutzenden Offensiven auf die Feindverbände der Allianz-Sekte.[12]

Nach einem erfolgreichen Überfall durch das Feuerteam Crimson auf ein Archäologenteam der Allianz-Sekte, schaffte es das Feuerteam erfolgreich ein unbekanntes Artefakt der Blutsväter zu sichern. Als das Artefakt anschließend auf die Infinity gebracht wurde, begann sich dieses beim Entladen im Hangar, in Anwesenheit von Sarah Palmer, Gabriel Thorne und einem Wissenschaftlerteam, zu aktivieren und sich somit auf dem Hangardeck fest zu setzten. Anschließend begann das Artefakt damit ein Signal durch sämtliche Schiffssysteme zu schicken und diesen die Energie zu entziehen, so auch den Systemen für die künstliche Gravitation als auch den Antrieben. Bevor die Infinity jedoch einem vollkommen Energieverlust erliegen konnte, schaffte Palmer es durch einen kräftigen Tritt gegen das Blutsväterobjekt den Energieentzug zu unterbinden. Bei der nachfolgenden Untersuchung des Artefakts, durch Doktor Doktor Henry Glassman, wurde dieser jedoch von dem Artefakt über einen Hyperraumriss, nach Requiem transportiert, hierbei versuchte, der mittlerweile zum Captain ernannte, Thomas Lasky den Doktor zu retten und wurde jedoch von der Spartan-IV Kommandantin, zu seiner eigenen Sicherheit, davon abgehalten.[13]

Um das Artefakt zu erforschen, entschied sich das Office of Naval Intelligence dazu, dessen ehemalige leitende Wissenschaftlerin Doktor Catherine Elizabeth Halsey darauf anzusetzen. Nachdem die Aladdin, eine Korvette der Prowler-Klasse, die Wissenschaftlerin an Bord der Infinity gebracht hatte, wurden sowohl Sarah Palmer als auch die Spartaner Demarco und Madsen ausgewählt, um die Doktorin zusammen mit Captain Lasky in Empfang zu nehmen und anschließend bei ihren ersten Untersuchungen zu bewachen.[14]

Jagd auf Jul 'MdamaBearbeiten

Wenige Tage später musste Palmer den Verlust eines Spartan-Teams hinnehmen, nämlich den des Feuerteams Castle, diese wurden bei der Versorgung der Copernicus Basis von Streitkräften der Allianz-Sekte unter Beschuss genommen. Hierbei fand die Spartanerin jedoch eine wichtige Information heraus, nämlich das Jul 'Mdama, Führer der Allianz-Sekte, sich auf Requiem aufhielt, da dieser sich unter den angreifenden Einheiten befand. Diese neue Nachricht teilte sie umgehend mit Captain Lasky, welcher ihr die Zustimmung zur Jagd auf den Sektenführer gab. Aus diesem Grund beorderte Commander Palmer, mehrere Spartan-IV Feuerteams an mögliche Aufenthaltsorte 'Mdamas.[15]

Obwohl Feuerteam Crimson mehrere Male kurz davor stand den Sektenführer zu fassen und selbst ein Gebiets-Bombardement den Sangheili nicht verlangsamte, da dieser sich durch das Blutsväter-Teleportationsnetzwerk bewegte, schaffte es das United Nations Space Command, durch die Inbesitznahme einer prometheanischen Seele, trotzdem einen taktischen Sieg zu erlangen.[15]

Bei der anschließenden Untersuchung der Seele, fand Doktor Halsey in Anwesenheit von Captain Lasky, Commander Palmer und dem Feuerteam Majestic heraus, dass es sich bei den prometheanischer Springer um "digitalisierte" Menschen handelte.
Halsey Vernehmung

Palmer überwacht Halsey während der Vernehmung.

Während Palmer zusammen mit dem Captain, die Doktorin zurück zum Artefakt begleiteten, erfuhr Palmer dank der Unachtsamkeit von Catherine Halsey, dass diese in Kontakt mit einer unbekannten Person stand.[16] Als Reaktion darauf, gab Captain Lasky der Spartanerin den Befehl die Doktorin unter Arrest zu stellen, bei der folgenden Vernehmung, erklärte die Wissenschaftlerin, dass sie durch diese Gespräche keinen Verstoß gegen UNSC-Gesetze begangen habe. Bevor die Vernehmung jedoch weitergeführt werden konnte, meldete sich die Schiffs-KI der Infinity mit der Meldung das Gabriel Thornes IFF-Tags auf Requiem lokalisiert wurden, da der Spartaner durch das Artefakt auf die Schildwelt transportiert wurde.[17]

TriviaBearbeiten

  • Commander Palmer zählt zu den wichtigsten Personen in Halo 4 und spielt unter anderem eine zentrale Rolle im Spartan Ops Modus, da sie hier als Hauptauftraggeberin aggiert.
  • Während des Entwicklungsprozesses von Halo 4 hat sich das Äußere von Sarah Palmer geringfügig verändert, so war sie Beispielsweise in früheren Version noch Brünett.
  • Sarah Palmers Äußeres ist an die Schauspielerin "Vedette Lim" angelehnt.

GalerieBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Microsoft Comic-Con Pressekonferenz Video
  2. Halo-Initiation Ankündigung
  3. 3,0 3,1 Halo 4 Interaktiver Guid Commander Palmer
  4. Halo - Der Auslöser Ausgabe 1
  5. Halo - Der Auslöser Ausgabe 2
  6. Halo - Der Auslöser Ausgabe 3
  7. Halo 4 Infinity
  8. Halo 4 Reclaimer (Mission)
  9. Halo 4 Abschaltung
  10. Halo 4 Mitternacht & Epilog
  11. Halo 4 Limited Edition Gabriel Thorne Tagebuch Eintrag
  12. Spartan Ops Epsiode 1: Abreise
  13. Spartan Ops Epsiode 2: Artefakt
  14. Spartan Ops Epsiode 3: Catherine
  15. 15,0 15,1 Spartan Ops Epsiode 4: Die Hand des Didaktikers
  16. Spartan Ops Epsiode 5: Memento Mori
  17. Spartan Ops Epsiode 6: Verstreut
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.