FANDOM


Blutsväter-ÄraNachkrieg-Ära
"Requiem" führt zu diesem Artikel. Für die Mission siehe Requiem (Mission). Für den Erfolg siehe Requiem (Erfolg).
Schild 0001
Reqiuem 2
Astronomische Informationen
Position Epoloch System[1]
Physische Informationen
Durchmesser 10.787 km[1]
Atmosphäre 1,2 (Ar, N2, O2)[1]
Temperatur -38°C bis +71°C[1]
Gravitation 0,987 G[1]
Historische Informationen
Spezies Blutsväter
Besondere Ereignisse
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Schild 0001[1], auch Requiem genannt, war eine Schildwelt, welche als Basis für den Didaktiker diente. Auf den Planeten trafen sich vor allem die Prometheaner, welche Besprechungen zu Einsätzen abhielten.[2]

Im Laufe der Requiem-Kampagne initialisierte Jul 'Mdama, Anführer der Allianz-Sekte, die Zerstörung des Blutsväter-Konstrukts. Er änderte den Kurs Requiems und ließ die Schildwelt in die Sonne des Planetensystems stürzen. In Folge dessen wurde Requiem komplett zerstört.

AufbauBearbeiten

AußenhülleBearbeiten

Requiem groß

Die Außenhülle

Die Außenhülle Requiems ist vergleichbar mit anderen von Blutsvätern gebauten Superkonstrukten, so befinden sich dutzende Strukturen auf der Oberfläche, welche alle Blutsväter-Symbole darstellen. Möglicherweise stellen diese Strukturen Blutsvätergebäude, seien sie nun vollendet oder noch im Bau, dar oder es sind gigantische Schriftsymbole, die entweder Warnhinweise, wie etwa "Vorsicht" oder "Gefahr" sind. Jedoch könnte es auch die äußere Erkennung des Planeten für Reisende darstellen, dies ist jedoch nur reine Theorie.[3]

Gravimetrisches-PortalBearbeiten

Wichtigster Teil der Außenhülle ist jedoch das gigantische Portal. Dieses dient dazu, Schiffe aller Art in die Sphäre zu bringen. Aufgrund der Größe ist es jeder Schiffsklasse, des United Nations Space Command, des mittlerweile zerschlagenen Allianz Imperiums und sogar den größten Schiffen der Blutsväter, wie etwa Kreuzer der Festungs-Klasse, möglich das Portal zu durchqueren.

Dieses Manöver, also der Durchflug des Portals, kann sowohl freiwillig gestartet werden oder über die Steuerung der Schildwelt erzwungen werden. Falls das Manöver erzwungen wird, so wird das ausgewählte Objekt mithilfe von Gravitationstechnologie direkt in den "Schlund" des Portals gezogen, hierbei treten aufgrund der extremen Kräfte und der Gegenwehr des Objektes, also des angezogenen Schiffes, in der Regel Kollateralschäden auf. Diese können leichte Schäden, wie etwa abgerissene Panzerplatten oder schwerste Schäden, wie das Abbrechen ganzer Sektionen oder dem Zerbrechen des gesamten Schiffes, sein.[4]

SchaleBearbeiten

Requiem SpartanOps

Eine über einem Lavastrom befindliche Blutsväter-Anlage.

Die Oberfläche nach dem Durchdringen Requiems ist wie auf den Halo-Installationen unterschiedlich gestaltet, so gibt es beispielsweise riesige Dschungelgebiete und Wüstenareale, aber auch mit Lavaströmen überzogene Felswüsten, verschneite Gebirgsketten und viele andere Lebensräume. Was vermutlich damit zu tun hat, dass viele Arten von Lebewesen auf der Schildwelt beheimatet sind und deshalb ihr entsprechendes Umfeld benötigen.[5] Eine weitere Besonderheit sind die anderen Blutsväter-Konstrukte auf der Oberfläche Requiems, so gibt es etwa Blutsväteranlagen, welche sich in schwer zugänglichen Felswüsten befinden und dadurch einen natürlichen Vorteil bei der Verteidigung einer solchen Anlage bieten oder Bauwerke, die aufgrund von Gravitationstechnologie hunderte Meter über dem Boden schweben und so ein reguläres Erreichen zu Fuß unmöglich machen. Diese Bauwerke könnten mit dem Gedanken der Verteidigung entworfen worden sein, um somit im Falle eines Angriffes der Flood, die bestmögliche Abwehr zu gewährleisten.[6]

KernBearbeiten

Im Inneren der Schildwelt befindet sich ein Kern, welcher auch einige Bauten beinhaltet. Zum Ende des Krieges gegen die Flood wurde der Didaktiker vom Bibliothekar im Inneren der Schildwelt eingesperrt. Seitdem befand sich lange Zeit ein Kryptum in der Mitte von Requiem. Nachdem sich der Diadaktiker im Jahre 2557 befreite, wurden Teile des Kerns durch einen Slipspaceriss zerstört.[7]

GalerieBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 dk.co.uk Look inside: Halo 4 The Essential Visual Guide
  2. Halo 4 Terminal "Krieg"
  3. Halo 3 Level: Halo
  4. Halo 4 Teaser E3 2011
  5. Halo 4 Gameplay Demo Walkthrough E3 2012
  6. Halo 4 Spartan Ops Gameplay
  7. Halo 4 Blutsväter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.