Fandom


Zeile 7: Zeile 7:
 
|image=[[Datei:Defiant Fall of Reach.jpg|320px]]
 
|image=[[Datei:Defiant Fall of Reach.jpg|320px]]
 
|conflict=[[Allianz- Menschen Krieg]]
 
|conflict=[[Allianz- Menschen Krieg]]
|date=25.Juli [[2552]] - 23.September [[2552]] (Verstreuung der UNSC-Soldaten)<ref>[http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20091013220505/halo/images/c/c1/ONI_Plaque_Right.jpg '''Halo 3: ODST''' ''MND-Gedenktafel'']</ref>
+
|date=25.Juli [[2552]] - 30.August [[2552]] <ref>[http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20091013220505/halo/images/c/c1/ONI_Plaque_Right.jpg '''Halo 3: ODST''' ''MND-Gedenktafel'']</ref>
 
|place=Epsilon Eridani System, Planet [[Reach]]
 
|place=Epsilon Eridani System, Planet [[Reach]]
 
|result=*Pyrrhussieg der Allianz
 
|result=*Pyrrhussieg der Allianz

Version vom 4. Juli 2011, 09:57 Uhr

Vorlage:Unvollständig Vorlage:Battle

"Wir wussten, dass dieser Tag kommen würde. Sie haben unsere Festung zwischen den Sternen gefunden. Die Allianz ist auf Reach. Sie werden diesen Planeten verbrennen, Millionen töten, und wenn Reach fällt - und das wird es - wird nichts mehr da sein um zwischen ihnen und der Erde zu stehen."
– Catherine Elizabeth Halsey


Die Schlacht um Reach auch Reach-Kampangne war eine der größten Schlachten des Allianz - Menschen Krieges und endete mit einen Phyrussieg für das Allianz Imperium.

Vorgeschichte

Da ein Allianz-Raumschiff 2552 eine Sonde an das Schiff UNSC Iroquis anbrachte, wurden die Koordinaten von Reach ermittelt. Bis Dato war die Erde noch nicht gefunden, so vermutete die Allianz, dass Reach die Heimatwelt der Menschen wäre. Zu dieser Zeit wurde auch Installation 04 gefunden.

Zusätzlich fand die Allianz heraus, dass sich auf Reach ein wertvolles Artefakt befinden müsse, welches wertvolles Wissen über die Blutsväter enthalte. Dazu wurden mehrere Korvetten mit Zeloten entsand.

Verlauf

Erster Kontakt

Am 24. Juli 2552 brach der Kontakt zum Visegrad Relay ab. Durch den Abbruch des Relays war damit der Planet von der Erde und den restlichen Kolonien abgeschnitten. Obwohl der MND es für einen Aufstand hielt, bat Colonel Urban Holland darum, das Sektion-3 Noble Team zu schicken. Seine Sorge stützte sich auf einen anderen Aufstand, bei der mehrere Frachter gestohlen wurden. Zusätzlich brach der Kontakt zu einer Patroullie ab, welche sich vorher um den Fall kümmern sollte.

Als das Team am Ort ankam, wurden sie durch die Allianz überrascht, welche das Gebiet fest in ihrer Hand hielten. Das Team schaffte es jedoch, das Relay zu erreichen und es zu sichern. Deren Reparatur würde jedoch 2 Wochen dauern. Während dessen breitete sich die Allianz auf das gesamte Viery Terretorium aus. Der Notfallplan Winter tritt dabei in Kraft.

Gegenangriff des UNSCs

Halo Reach Noble Team 1600x1200

Das Team Noble an vorderster Front in der Schlacht um das Viery Terretorium.

Am 12. August startete die UNSC Armee einen Angriff auf das Viery Territorium an allen Fronten, um das Gebiet zurück zu erobern. Obwohl es schwere Verluste gab, wurden Teile des Gebietes zu Beginn der Offensive zurückerobert. Nachdem sich jedoch heraus stellte, dass die Allianz versucht mit Teleportations-Technologie Verstärkung zu rufen, gerieten die UNSC-Streitkräfte unter Druck. Als sie einen Türme zerstörten, antwortete der damit verlinkte Allianz Superträger mit einen vernichtenden Gegenschlag. Der Angriff wurde so durch die Allianz zurückgeschlagen. Die Korvetten begaben sich daraufhin in den Orbit und begannen mit einer orbitalen Belagerung.

Operation: Kinnhaken

"Das Ding macht uns fertig und wir sollen auf Verstärkung warten?"
– Catherine-B320 zu Carter-A259
Reach 10477717 Full

Die UNSC Savannah detoniert während der Operation.

Obwohl 60% der Flotte zurück nach Reach beordert wurden, ging dies für die Meisten nicht schnell genug, um der Bedrohung Herr zu werden. Am Abend des 12. Augustes, begann deswegen unter Leitung des Team Noble die Operation Kinnhaken.

Auf den Boden eroberte das Team die schwer belagerte Einrichtung des streng geheimen Sabre Programms zurück und benutzte diese, um eine Reparaturstation des UNSCs zu verteidigen. Nachdem der Angriff der Allianz abgewehrt wurde, blockierte eine UNSC Fregatte die Kommunikation einer Korvett und beschoss diese während ein Team diese enterte. Zwar verlor man dabei die Fregatte, konnte man aber das Schiff unter seine Kontrolle bringen.

Es wurde ein Slipsace-Generator auf das Schiff gebracht und deren automatisches Tanksystem aktiviert. Als die Korvett am Superträger andockte, wurde der Generator gezündet. Der Slipsace riss daraufhin das Schiff in zwei hälften. Währenddessen traf unter der Verteidingslinie des UNSCs eine neue Flotte ein.

Raumkampf

Reach Verstärkung

Die Verstärkung der Allianz trifft ein.

"Sie sind überall!"
– Ein Soldat, während eine Allianzflotte in den Orbit von Reach springt.

Die Allianz war in überragender Überzahl, jedoch hatte das UNSC eine bisher noch nie eingesetzte Verteidigungswaffe: Die Super-MACs. Als die Allianz-Schiffe in Reichweite waren, beschoss das UNSC diese und fügte der Allianzflotte immense Verluste zu. Da die Allianz ihre Impulslaser aufluden, schoben sich die riesigen Reperaturwerften vor die Schiffe des UNSC, um sie zu schützen. So wurde die erste Welle weitgehend zurückgeschlagen.

Die Allianz erkannte, dass sie gegen die Feuerkraft der Super-MACs nichts ausrichten konnten, und schickten mehrere mit Truppen beladene Transporter an die Oberfläche, um die Generatoren abzuschalten, die die Super-MACs versorgten. John-117, Linda-058 und James hatten den Auftrag, den Speicher einer KI zu sichern, damit dieser nicht der Allianz in die Hände fiel. Sie schafften es auch, aber Linda wurde von einem Plasmaschuss schwer verwundet. Nur ein Schiff, die Pillar of Autumn, überstand den Raumkampf und floh in den Slipstream.

Die Schlacht um Reach

Ein Sangheili General beobachtet die taktische Ansicht der Bodenkämpfe.

Bodenkampf

Am Boden waren Spartan-II, Spartan-III und Marines stationiert, um die Generatoren der Orbitalstationen zu schützen. Als das Gefecht begann, war das UNSC anfänglich in der Überzahl, doch die Allianz bekam immer mehr Verstärkung und die Truppen des UNSC mussten sich zurückziehen. Es is nicht bekannt, ob ein paar Spartans überlebt haben, aber es wird vermutet, dass nur die auf Onyx noch leben. Die Schlacht um Reach war auch die letzte große Schlacht die von Eliten und Brutes gemeinsam geführt wurde.


Nachfolgen

Nahezu alle menschlichen Truppenverbände wurden in der Schlacht um Reach höhstwahrscheinlich vernichtet. Das Allianz Imperium hielt sich für den Gewinner des Konfliktes gegen die Menschen, weil sie Reach immer noch als Heimatwelt erachtete. Schockierender war dabei der Fund der Erde später. Der bis dahin noch vom UNSC verhoffte Waffenstillstand gegen die Allianz konnte durch die Schlacht nicht erfüllt werden. Die UNSC Pillar of Autumn entkommt durch die Aktivierung des Cole-Protokolls mit den letzten vermuteten Überlebenden des Spartan-II Programms zur Installation 04.[1][2]

Quelle

  1. Halo: Die Schlacht um Reach
  2. Die Halo Enzyklopädie: Der ultimative Führer durch das Halo-Universum
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.