Halopedia

Bearbeiten von

UNSC Infinity

1
  • Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rü…
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 132: Zeile 132:
 
{{Quote|Das heißt, um genau zu sein ist die Infinity ein Schlachtschiff - ein sehr, sehr teurer Prototyp. Sie wurde mit jedem bisschen Blutsväter-Technologie ausgerüstet, das wir im Verlauf des Krieges in die Finger bekommen haben, und die Systeme, die Halsey in der Dysons-Sphäre entdeckt hat, sollen nun ebenfalls eingebaut werden.|[[Black Box (KI)|Black Box]], eine künstliche Intelligenz, zu [[UNSC Captain (UNSC Navy)|Captain]] [[Serin Osman]], der künftigen Leiterin des [[MND]] über die ''Infinity''.}}
 
{{Quote|Das heißt, um genau zu sein ist die Infinity ein Schlachtschiff - ein sehr, sehr teurer Prototyp. Sie wurde mit jedem bisschen Blutsväter-Technologie ausgerüstet, das wir im Verlauf des Krieges in die Finger bekommen haben, und die Systeme, die Halsey in der Dysons-Sphäre entdeckt hat, sollen nun ebenfalls eingebaut werden.|[[Black Box (KI)|Black Box]], eine künstliche Intelligenz, zu [[UNSC Captain (UNSC Navy)|Captain]] [[Serin Osman]], der künftigen Leiterin des [[MND]] über die ''Infinity''.}}
 
===Antrieb===
 
===Antrieb===
Der Hyperraumantrieb der Infinity wurde ursprünglich von den Blutsvätern verwendet. Er wurde 2553 nach dem Fund in der Schildwelt Trevellian aus einem Schiff der Blutsväter ausgebaut und durch Huragok-Techniker in die Infinity integriert.<ref name="Halo: Glasslands - Kriegsspiele"/> Die technische Bezeichnung lautet [[Mark X Macedon/Z-PROTOTYP #78720HDS]]. Der Antrieb ist fähig zentimetergenaue Sprünge auszuführen und - im Gegensatz zu den Hyperraumsprüngen der Allianz - das ohne einen Ausfall an wichtigen System, wie zum Beispiel Schilden.<ref name=H4SO/> Während der Requiem-Kampagne zeigte sich außerdem, dass der Antrieb Informationen verarbeiten und aufnehmen kann, sowie auch zur Kommunikation und Übermittlung fähig ist. Damit stellt er jedoch ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.<ref name=H4SO>'''[[Halo 4]]''' ''[[Spartan Ops]]''</ref>
+
Der Hyperraumantrieb der Infinity wurde ersprünglich von den Blutsvätern verwendet. Er wurde 2553 nach dem Fund in der Schildwelt Trevellian aus einem Schiff der Blutsväter ausgebaut und durch Huragok-Techniker in die Infinity integriert.<ref name="Halo: Glasslands - Kriegsspiele"/> Die technische Bezeichnung lautet [[Mark X Macedon/Z-PROTOTYP #78720HDS]]. Der Antrieb ist fähig zentimetergenaue Sprünge auszuführen und - im Gegensatz zu den Hyperraumsprüngen der Allianz - das ohne einen Ausfall an wichtigen System, wie zum Beispiel Schilden.<ref name=H4SO/> Während der Requiem-Kampagne zeigte sich außerdem, dass der Antrieb Informationen verarbeiten und aufnehmen kann, sowie auch zur Kommunikation und Übermittlung fähig ist. Damit stellt er jedoch ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.<ref name=H4SO>'''[[Halo 4]]''' ''[[Spartan Ops]]''</ref>
   
 
Hinzu kommt der [[XR2 Boglin Fields: S81/X-DFR]], ein Deuterium-Fusionsreaktor, welcher das Schiff mit Energie versorgt. Er wird wahrscheinlich jedoch nur sekundär eingesetzt, wenn der andere Antrieb versagt.
 
Hinzu kommt der [[XR2 Boglin Fields: S81/X-DFR]], ein Deuterium-Fusionsreaktor, welcher das Schiff mit Energie versorgt. Er wird wahrscheinlich jedoch nur sekundär eingesetzt, wenn der andere Antrieb versagt.
  Lade Editor…