FANDOM


UNSC Point of No Return
Allgemeine Informationen
Hersteller unbekannt
Typ unbekannt
Klasse Tarnkappenkreuzer
Erste Sichtung 2531
Künstliche Intelligenz unbekannt
Technische Spezifikationen
Länge 485 m
Hülle Titanium-A Panzerung
Hyperraumantrieb Shaw-Fujikawa Überlichtantrieb
Bewaffnung fortschrittliche Störsysteme
Militärische Informationen
Zugehörigkeit
Rolle mobile Einsatzbasis
Kommandant(en) unbekannt
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Die UNSC Point of No Return war ein Tarnkappenkreuzer der United Nations Space Command Navy und die mobile Einsatzbasis des Office of Naval Intelligence, dem militärischen Nachrichtendiens des UNSC.

ÜberblickBearbeiten

Die Point of No Return war das fortschrittlichste Tarnschiff der gesamten Menschheitsgeschichte, aber dennoch für die Zivilisten unbekannt und für fast alle Mitglieder des UNSC ein Mythos. Sie verfügt über vollkommen abhörsichere Räumlichkeiten, in denen außerdem keine Aufzeichnungen gemacht werden können um absolute Geheimhaltung zu wahren. In ihr wurden viele sehr wichtige Entscheidungen des ONI getroffen wie beispielsweise 2531, die Ausführung des SPARTAN-III-Programms. Die Point of No Return war außerdem nie direkt in Kampfhandlungen verwickelt, was wohl daran liegt, dass sie nicht mit Bewaffnung ausgestattet war, sondern mit fortschrittlichen Stör- und Tarnsystemen ausgerüstet wurde.

Ein weiteres Schiff dieses Typs befand sich am 07.11.2531 im Bau auf der verlassenen Konstruktionsplattform 966A (Station Delphi), allerdings wurde der Slipspaceantrieb vorzeitig aktiviert um Kurt-051 aus dem aktiven Dienst zu nehmen, damit er das Spartan III-Programm leiten konnte. Eine Vollendung des Baus war deshalb nicht mehr möglich.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.