FANDOM


"Ihr Antrieb wurde mit den neuesten Blutväter-Verbesserungen aufgerüstet, sie kann also weite Entfernungen in kürzester Zeit zurücklegen."
– Captain Serin Osman über die Stanley.
UNSC Port Stanley
Allgemeine Informationen
Hersteller unbekannt
Typ Korvette
Klasse Prowler-Klasse
Inbetriebnahme 27. Januar 2553
Künstliche Intelligenz Black Box
Technische Spezifikationen
Hyperraumantrieb SFG mit neuesten Blutsväter-Upgrades
Bewaffnung EM-Kanone
Militärische Informationen
Zugehörigkeit

UNSC

Rolle
  • Spionage
  • Asymmetrische Kriegsführung
Kommandant(en) Captain S. Osman
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren
Die UNSC Port Stanley, oder einfacher nur als Stanley bezeichnet, ist eine UNSC Korvette die vom ONI für die heimtückische Mission des Kilo-Five mit neuester Blutsväter-Technologie aufgerüstet wurde. Die Crew besteht aus allen Mitgliedern des Kilo-Five und wird von Captain Serin Osman kommandiert. Die Künstliche Intelligenz Black Box übernimmt hierbei die Steuerung aller Systeme, vom Job des Piloten bis hin zu den Waffen.

Kilo-FiveBearbeiten

"Die Brücke der Port Stanley erinnerte mehr an eine Mischung aus Aufnahmestudio und Reaktorkontrollraum als an ein Kriegsschiff."
– Mals erster Eindruck der Brücke.


Der Start der Stanley begann bei Midpoint, Erde, um unentdeckt bis ins Sangheili-Territorium vorzudringen, damit die Mission von Kilo-Five beginnen konnte. Dies war möglich durch den modifizierten Antrieb und die neuesten Tarnsysteme. Da das Kilo-Five aus nur sechs Menschen besteht und es nicht möglich ist, das Schiff mit dieser geringen Anzahl an Leuten zu bedienen, kontrolliert die Künstliche Intelligenz BB alle Systeme der Stanley. Zunächst schien es nicht notwendig andere Systeme außer Tarnung und dem modifizierten Hyperantrieb zu nutzen, bis sie im Urs System auf ein Jiralhanae-Schiff der Hudal-Klasse, die Pietät, trafen, das einen Huragok transportierte. Da die Möglichkeit eines Kampfes ausgeschlossen war, da die Stanley über zu leichte Panzerung verfügt, beschlossen sie die Pietät mit ihrer EM-Kanone zu treffen um sie außer Gefecht zu setzen. Danach schlossen sie das Schiff in ihren Hangar ein um es durch die ODST's Mal und Vaz, und der Spartanerin Naomi zu entern, damit sie den Huragok in ihre Gewalt zu bekommen. Die Stanley ist somit das ideale Schiff um hinter den feindlichen Linien zu agieren und um Spionageaktionen und Blitzangriffe durchzuführen. Darüber hinaus verfügt das Schiff auch über eine Ausrüstungskammer für MJOLNIR-Rüstungen. Also sind Spartaner ebenfalls bestens versorgt.[1]

EinzelnachweisBearbeiten

  1. Halo: Glasslands - Verglaste Welten
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.