FANDOM


Blutsväter-Ära
"Ich erkenne das Design… Es ist von den Blutsvätern!"
– Cortana, als John-117 das erste mal das Lichtgewehr aufhob. (Aus dem nicht finalen Gameplay der E3 2012)
Z-250 Lichtgewehr
Z-250 Lightrifle
Produktinformation
Hersteller Blutsväter
Typ Distanz-Energiegewehr
alternative Bezeichnung Lightrifle
Technische Spezifikationen
Größe Zweihänder
Schaden
  • Mittel (ungezielt)
  • Hoch (gezielt)
Munitionstyp Hartlicht
Magazinkapazität
  • 36 Schuss (ungezielt)
  • 12 Schuss (gezielt)
maximale Munition min. 144 Schuss (4 Magazine)
Feuermodus
  • 3-Schuss-Modus (ungezielt)
  • Halbautomatisch (gezielt)
Feuerrate
  • Hoch (ungezielt)
  • Gering (gezielt)
Genauigkeit
  • Mittel (ungezielt)
  • Hoch (gezielt)
Reichweite Mittel
Gebrauch
Fraktion Blutsväter
Ära
Gegenstück
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren

Das Z-250 Lichtgewehr (engl. Lightrifle, vollständige Bezeichnung Z-250 Directed Energy Engagement Weapon) ist eine durchschlagskräftige Distanzwaffe der Blutsväter.[1]

GeschichteBearbeiten

Das Lichtgewehr wurde ursprünglich im Menschen - Blutsväter Krieg von der Krieger-Diener-Klasse eingesetzt, wurde später aber auch im Krieg gegen die Flood von den prometheanischen Springern verwendet. Das Gewehr überdauerte den Abschuss der Halos, und kam letztendlich im Reclaimer-Konflikt und den Gefechten auf Requiem erneut zum Einsatz.[2]

Aufbau und FunktionsweiseBearbeiten

Das Lichtgewehr ist eine von den Blutsvätern gebaute Energiewaffe. Es verschießt Hartlicht-Energiestrahlen, die eine hohe Feuerkraft aufweisen. Die Waffe funktioniert über zwei automatisierte Feuermodi, die sich eigenständig umschalten – je nachdem, ob man mit der Waffe die Zielfunktion benutzt oder nicht. Im ungezielten Modus verschießt sie schwächere, ungenauere 3-Schuss-"Burst"-Salven und im Zielmodus präzisere, leistungsstärkere Einzelfeuerstöße[3].

Die Waffe selbst besteht aus mehreren Teilen, die scheinbar mittels Kraftfeld zusammengehalten werden. Gezielt wird über ein digitales Zielfernrohr mit 3-facher Vergrößerung. Sobald das Magazin, das 36 beziehungsweise 12 Schuss fasst, verbraucht wurde, verändert sich die Form der Waffe. Die einzelnen Teile des Lichtgewehrs verschieben sich so, dass das Magazin, das im Inneren der Waffe direkt am Lauf positioniert ist, automatisch ausgeworfen wird. Das Magazin ist ein kleiner Zylinder, in dem wohl die Energie für die Hartlichtschüsse steckt. Dieser befindet sich unmittelbar vor dem orange-leuchtendem Lauf und gibt eventuell die Energie direkt an diesen ab. Dennoch ist die Technik dahinter nicht ganz klar.

GalerieBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. halocouncil.com New Halo 4 Promethean Information + Pictures
  2. forums.halowaypoint.com HALO 4 ESSENTIAL VISUAL GUIDE INFO INSIDE
  3. Halo 4 ViDoc: Return of the Forerunners Zu sehen ab 7:50min
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.