Zef 'Trahl
Zef 'Trahl.jpg
Biographische Informationen
Spezies Sangheili
Heimatwelt Karava
Ära Nachkriegszeit
Physische Informationen
Geschlecht männlich
Augenfarbe Orangerot
Militärische Informationen
Zugehörigkeit Restallianz
Diese Box: zeigen  diskutieren  editieren


Zef 'Trahl ist ein Sangheili, welcher nach dem Zerfall der Allianz auf Karava als Söldner arbeitete. Unter anderem wurde er zum Informanten für Petra Janecek.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie einige andere Sangheili sah auch Zef schnell ein, dass das Leben als Söldner für Bezahlung gegen Credits durchaus lukrativ ist, so dass einer seiner Dienste nach dem Zusammenbruch der Allianz der Verkauf von Informationen an die Journalistin Petra wurde. Im März 2558 trafen sich Thomas Lasky, Naiya Ray und Petra Janecek mit Zef in einer zwielichtigen Bar im Handelshafen Kor Delban auf Karava, wo dieser ihnen verriet, wer für den Angriff auf die Friedensgespräche bei Ealen IV verantwortlich war, nämlich Vata 'Gajat und Daniel Clayton.

Als Lasky die Informationen hatte, die er wollte, verabschiedete sich dieser dankend von Zef, welcher ihm anbot weitere Informationen zu besorgen, sollter er Bedarf und genug Credits dafür haben.

Charakter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zef ist ein gewinnorientierter und opportunistischer Sangheili, welcher aber überaus natural und distanziert die politischen Bewegungen beobachtet und sich nicht davor scheut, im Fall der vielen Anwärter auf den Titel als neues Oberhaupt der Allianz, auch seine eigene Spezies zu kritisieren, was für die meisten Sangheili, die ein eher narzisstisches Weltbild pflegen, recht ungewöhnlich ist. Zef ist besonnen und überaus intelligent, gleichzeitig aber keinesfalls darauf erpicht die Welt zu verbessern, sondern lediglich selbst über die Runden zu kommen. So spricht Zef gerade heraus, dass er den von Terrence Hood und Thel 'Vadam angestrebten Frieden zwischen Jiralhanae und Sangheili als utopisch und belustigend erachtet, trotz Laskys Überzeugung.

Zef verkauft sein Wissen an den, der zahlt, was in seinem Fall heisst, dass er sich auch nicht zu schade ist, für eine Menschanfrau wie Patra zu arbeiten, welche ihn als sehr zuverlässigen Informanten schätzt, der sein Geld wert ist. Generell scheint Zef keinerlei Probleme mit Menschen zu haben und behandelt sie respektvoll und als ebenbürtig, was aber auch daher rühren kann, dass er nicht die Hand beissen will, die ihn füttert.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.